Barrierefreie Textversion
Meldung vom 03.01.2014

Busfahren im Abo: Nicht billig, aber preiswert

Produktpalette
Die Abo-Tickets des Ruhr-Lippe-Tarifs eignen sich besonders für alle Berufspendler, zumal auf vielen Strecken im Hochsauerlandkreis und im Kreis Soest ein gutes Bus- und Bahnangebot vorhanden ist und man hier nicht immer auf ein Auto angewiesen ist. Im Vergleich mit den Kosten für den PKW ist der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) finanziell attraktiv, wie Preisvergleiche zeigen, die die RLG Regionalverkehr Ruhr-Lippe GmbH laufend für interessante Relationen erstellt.

Die Daten für die Autonutzung beruhen auf Annahmen, die keinesfalls zu Lasten des Autos ausgelegt werden, wie folgende Angaben zeigen: Angenommen werden 20 Arbeitstage im Monat, ein Verbrauch von 7 Litern/100 km, ein Preis von 1,55 Euro/Liter Superbenzin sowie Kosten für Reparatur und Wartung von 50 Euro/Monat. Nicht enthalten sind Fixkosten für Wertverfall, Steuern und Versicherungen für das Automobil. Die monatlichen Wegekosten wurden dem Preis für ein MonatsTicket im Abonnement entgegen gestellt.

Folgende Beispiele unterstreichen diese Angaben:
Für einen Arbeitsweg von 17 km zwischen Werl und Hamm, von 12 km zwischen Hilbeck und Hamm oder von 11 km zwischen Werl und Rhynern kommt immer das gleiche frappierende Ergebnis heraus: Buspendler sparen monatlich rund 30 Euro, wenn sie das Auto konsequent stehen lassen. Mit den oben genannten Annahmen kostet der Arbeitsweg von Werl nach Hamm mit dem Auto monatlich etwa 124 Euro. Das AboTicket der Preisstufe 4 gibt es für 91,40 Euro. Von Hilbeck nach Hamm fallen mit dem Auto etwa 102 Euro/Monat an, das AboTicket der Preisstufe 3 kostet nur 69 Euro. Und auch von Werl nach Rhynern gilt ähnliches: 98 Euro mit dem Auto und 69 Euro für das Ticket im Abo, ebenfalls in der Preisstufe 3.

Ähnliches gilt z.B. auch für Niederenser. Berechnet wurden hier die Arbeitswege von 7 km zwischen Niederense und Neheim, von 11 km zwischen Niederense und Hüsten oder von 16 km zwischen Niederense und Soest. Mit den angesetzten Werten kostet der Arbeitsweg von Niederense nach Neheim mit dem Auto monatlich etwa 80 Euro. Das AboTicket der Preisstufe 2 gibt es für 54,30 Euro. Von Niederense nach Hüsten fallen mit dem Auto etwa 98 Euro/Monat an, das AboTicket der Preisstufe 3 kostet nur 69 Euro. Ähnliches gilt von Niederense nach Soest: 120 Euro mit dem Auto und 91,40 Euro für das Ticket im Abo in der Preisstufe 4.

Wenn man nun den zusätzlichen Nutzen der Tickets am Wochenende mit Übertragbarkeit und Mitnahmeregelungen hinzunimmt, wird das Verhältnis für den Bus noch günstiger.

Gleichzeitig verfügen die Strecken Werl - Rhynern - Hamm mit dem RegioBus R41 und Neheim - Niederense - Ostönnen (- Soest) mit dem RegioBus R54 über ein gutes Angebot im Stundentakt und keinerlei Parkplatzsuche oder Stress; die RLG ist überzeugt: Nie war Busfahren so attraktiv wie jetzt. Ähnliche Berechnungen ließen sich auch für Bus- und Bahnpendler aus anderen Orten anstellen.

Infos zum Fahrplanangebot und zu den günstigen AboTickets gibt es bei der Schlauen Nummer für Bus und Bahn 0 180 3 - 50 40 30 für 0,09 EUR/Min. aus dem Festnetz (Mobil max. 0,42 EUR/Min.). Elektronische Fahrplaninfos gibt es kostenlos unter 0 800 3 - 50 40 30.

Auf Wunsch erstellt die RLG auch für andere Verbindungen Preisvergleiche, Interessierte werden unter Tel. 0 29 61 - 97 02-42 schnell und fachkundig beraten.

Ein aktueller Tipp zum Schluss: Mit dem aktuellen SchnupperAbo können Sie bis Mitte März die Laufzeit des Abos auf 3 Monate begrenzen.

drucken  zurück
Fahrplanauskunft
Zur elektronischen Fahrplanauskunft
Rückruf-Service
Wir rufen Sie gerne zurück
 Textversion Impressum