R36 ab 10. Januar mit ausgeweitetem Fahrplanangebot.

R36: Busse sind in der Woche länger und am Wochenende häufiger unterwegs.

Gleich zu Jahresbeginn können sich die Bürgerinnen und Bürger im Lippetal freuen. Ab Montag, 10. Januar 2022, ist der RegioBus R36 häufiger als bisher zwischen Herzfeld, Hovestadt, Oestinghausen und Soest unterwegs. Mit einem leicht merkbaren Takt, mehr Fahrten abends und am Wochenende und mit optimalen Anschlüssen an Bus und Bahn.
 
In jeder Fahrtrichtung gibt es montags bis freitags drei zusätzliche Spätfahrten. So können Fahrgäste im Stundentakt vom morgens bis abends um 21.58 Uhr ab Herzfeld in Richtung Soest fahren. Umgekehrt, von Soest in Richtung Herzfeld, sind die Busse jetzt stündlich bis um 22.30 Uhr unterwegs.

An Samstagen verbessert sich das Angebot ebenfalls. Der Fahrplan wird nachmittags um insgesamt elf Fahrten ergänzt. Daraus ergeben sich Fahrmöglichkeiten bis in den Abend hinein. Im Stundentakt fährt die R36 samstags jetzt ab Herzfeld bis 19.58 Uhr in Richtung Soest. Zurück in Richtung Herzfeld startet die R36 ab Soest ebenfalls stündlich bis 19.30 Uhr.

Und auch sonntags tut sich etwas. Die bislang nur für den FahrradBus saisonal angebotenen Fahrten werden nun das ganze Jahr über durchgeführt. Zusätzlich dazu gibt es zwei weitere Fahrten für jede Fahrtrichtung. Alle zwei Stunden geht es nun von Herzfeld nach Soest. Die erste Fahrt startet um 9.58 Uhr und die letzte Fahrt um 19.58 Uhr. In der Gegenrichtung ist es ähnlich. Die erste Abfahrt der R36 sonn-tags von Soest in Richtung Herzfeld ist um 9.30 Uhr und dann geht es alle zwei Stunden weiter bis zur letzten Abfahrt um 19.30 Uhr.
  
Diese deutliche Fahrplanausweitung steht im Zusammenhang mit einer groß angelegten Initiative zur Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs im ländlichen Raum. 
„Ziel ist es, die Menschen dazu zu bringen, vermehrt vom Pkw auf den öffentlichen Verkehr umzusteigen“, sagt Gunnar Wolters, beim Kreis Soest Sachgebietsleiter Mobilität und Verkehr. Dafür stellt der Zweckverband Mobilität Ruhr-Lippe (ZRL) Fördermittel für den Ausbau von Regionalbuslinien zur Verfügung. Der RegioBus R36 Herzfeld – Oestinghausen - Soest ist Teil dieses Förderprogramms. 
 
Der Kreis Soest begrüßt die Investitionen in den Nahverkehr und unterstützt aktiv die konkreten Planungen. Gunnar Wolters dazu: „Der Ausbau von möglichst vielfältigen Mobilitätsangeboten stärkt den Kreis Soest als attraktiven Lebens-, Arbeits- und Erholungsraum. Es ist jetzt an der Zeit, die Weichen für eine echte Verkehrswende zu stellen und den Menschen so attraktive Alternativen zum Pkw zu bieten.“

Mit dem neuen Fahrplankonzept für die R36 wird das Gesamtangebot spürbar verbessert. Davon profitieren die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Lippetal direkt. 
Alle Fahrplanänderungen stehen schon jetzt in der elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) zur Verfügung und können bei einer Abfrage für Verbindungen ab dem 10. Januar über die kostenlose App mobil info oder im Netz unter www.rlg-online.de abgerufen werden. Auf der RLG-Website sind auch bereits alle neuen Fahrplantabellen einsehbar. Ein neues Fahrplanheft wird entlang des Linienwegs der R36 öffentlich verteilt oder kann unter info@rlg-online.de bei der RLG angefordert werden.
 

Kostenlose elektronische Fahrplanauskünfte gibt es unter

0 800 3 / 50 40 30. Personenbediente Auskunft erteilt die Servicezentrale mobil info unter 0 180 6 / 50 40 30 für 20 Cent/Verbindung aus allen deutschen Netzen.