Next Stop Job

JobTicket: Informationen für Arbeitnehmer

Das JobTicket ist ein vergünstigtes Jahresabo für Bus und Bahn. JobTicket-Inhabern steht der gesamte öffentliche Nahverkehr in einem ausgewählten Bereich des WestfalenTarifs zur Verfügung.

Den Geltungsbereich Ihres JobTickets legen Sie individuell und flexibel selbst fest. Das JobTicket gibt es für unterschiedliche Tarifgebiete, dort gilt es für alle Nahverkehrsverbindungen mit Bus und Bahn. Die Tarifzonen beziehen sich auf Gemeinden, Städte oder Kreis. Unterschiedliche Tarifzonen können auch miteinander kombiniert werden. Sie können das JobTicket für den Weg zu Arbeit nutzen und darüber hinaus auch in der Freizeit.

Ihr Arbeitgeber schließt einen Rahmenvertrag mit der RLG ab und kann sich finanziell am JobTicket beteiligen. Auch wenn Sie in einem kleineren Unternehmen arbeiten, gibt es eine Chance auf ein JobTicket. Die Mindestabnahmemenge beträgt nur 5 JobTickets pro Unternehmen – kombinierbar mit AzubiAbos.

Die Mindestlaufzeit beträgt sechs aufeinander folgende Kalendermonate. Wenn Sie bis zum 15. November 2022 ein JobTicket bestellen, profitieren Sie im Rahmen unserer SchnupperAbo-Aktion von einer verkürzten Mindestlaufzeit von nur drei Monaten.

Gute Gründe für ein JobTicket

  • Fahren Sie mit einem JobTicket kostengünstiger als mit einem Pkw und sparen Sie gegenüber einem normalen MonatsAbo.
  • Homeoffice geeignet: Das JobTicket lohnt sich auch, wenn Sie ab und zu von zu Hause aus arbeiten.
  • Verzichten Sie auf Staus, lästige Parkplatzsuche und hohe Spritkosten.
  • Werden Sie zu einem aktiven Klimaschützer, indem Sie umweltfreundlich mit Bus und Bahn unterwegs sind.
  • Unternehmen Sie etwas mit Freunden oder der Familie. Abends und am Wochenende können Sie mit Ihrem JobTicket entweder einen weiteren Erwachsenen oder ein Fahrrad sowie bis zu drei Kinder unter 15 Jahren mitnehmen.
  • Fahren Sie günstig über der Geltungsbereich Ihres JobTickets hinaus, mit dem AnschlussTicket.

So ist der Tarif aufgebaut

Beim JobTicket ist die Preisfindung ganz einfach: Die Preisstufe ergibt sich aus der Anzahl der Geltungsgebiete, in denen man das JobTicket nutzen möchte. Dabei können einzelne Städte und Kommunen sowie ganze Kreise miteinander kombiniert werden. Für viele Pendler sind dafür der Wohnort und der Arbeitsort ausschlaggebend. Das Geltungsgebiet kann innerhalb des WestfalenTarifs frei gewählt werden und unterschiedlich groß sein.  

Wenn sich der Arbeitgeber finanziell mit mindestens 16 Euro am JobTicket beteiligt, gewährt die RLG einen zusätzlichen Rabatt in Höhe von 9 Euro. Als JobTicket-Abonnent erhalten Sie somit enen Preisvorteil von 25 Euro. Weiterer Vorteil: Die Preise bleiben bis zum 1. August 2024 stabil!

Geltungsbereich: Für eine Stadt
Beispiel: Arnsberg oder Soest

Ohne Arbeitgeberbeteiligung: 39 Euro pro Monat
Mit Arbeitgeberbeteiligung und Rabatt der RLG: 14 Euro pro Monat

Arbeitgeberbeteiligung: mindestens 16 Euro pro Monat
Zusätzlicher Rabatt der RLG: 9 Euro pro Monat

Geltungsbereich: Für einen Kreis
Beispiel: Hochsauerlandkreis oder Kreis Soest

Ohne Arbeitgeberbeteiligung: 69 Euro pro Monat
Mit Arbeitgeberbeteiligung und Rabatt der RLG: 44 Euro pro Monat

Arbeitgeberbeteiligung: mindestens 16 Euro pro Monat
Zusätzlicher Rabatt der RLG: 9 Euro pro Monat


 

Geltungsbereich: zwei benachbarte Städte/Gemeinden in verschiedenen Kreisen
Beispiel: Meschede + Warstein oder Werl + Unna

Ohne Arbeitgeberbeteiligung: 69 Euro pro Monat
Mit Arbeitgeberbeteiligung und Rabatt der RLG: 44 Euro pro Monat

Arbeitgeberbeteiligung: mindestens 16 Euro pro Monat
Zusätzlicher Rabatt der RLG: 9 Euro pro Monat


 

Geltungsbereich: eine kreisfreie Stadt und eine angrenzende Stadt/Gemeinde
Beispiel: Lippetal + Hamm

Ohne Arbeitgeberbeteiligung: 69 Euro pro Monat
Mit Arbeitgeberbeteiligung und Rabatt der RLG: 44 Euro pro Monat

Arbeitgeberbeteiligung: mindestens 16 Euro pro Monat
Zusätzlicher Rabatt der RLG: 9 Euro pro Monat

Geltungsbereich: Für zwei Kreise
Beispiel: Hochsauerlandkreis + Kreis Soest oder Kreis Soest + Kreis Paderborn

Ohne Arbeitgeberbeteiligung: 89 Euro pro Monat
Mit Arbeitgeberbeteiligung und Rabatt der RLG: 64 Euro pro Monat

Arbeitgeberbeteiligung: mindestens 16 Euro pro Monat
Zusätzlicher Rabatt der RLG: 9 Euro pro Monat

Geltungsbereich: Vier Kreise
Beispiel: Kreis Soest + Hamm + Kreis Warendorf + Münster

Ohne Arbeitgeberbeteiligung: 109 Euro pro Monat
Mit Arbeitgeberbeteiligung und Rabatt der RLG: 84 Euro pro Monat

Arbeitgeberbeteiligung: mindestens 16 Euro pro Monat
Zusätzlicher Rabatt der RLG: 9 Euro pro Monat

Geltungsbereich: Netz Westfalen

Ohne Arbeitgeberbeteiligung: 129 Euro pro Monat
Mit Arbeitgeberbeteiligung und Rabatt der RLG: 104 Euro pro Monat

Arbeitgeberbeteiligung: mindestens 16 Euro pro Monat
Zusätzlicher Rabatt der RLG: 9 Euro pro Monat

Preis ohne Arbeitgeberbeteiligung

Preis mit Arbeitgeberbeteiligung

 

Preis abzüglich 9 Euro Rabatt der RLG

Anteil Arbeitgeber, mindestens

Endpreis für Mitarbeiter

129 Euro pro Monat

120 Euro pro Monat

16 Euro pro Monat

104 Euro pro Monat

Der nächste Schritt zum JobTicket

Wie Sie Ihr JobTicket erhalten, erfahren Sie über Ihren Arbeitgeber. Dieser leitet dann Ihre Bestellung an die RLG weiter.  

Bevor Beschäftigte das JobTicket nutzen können, muss der Arbeitgeber einen Rahmenvertrag mit der RLG abschließen. Danach kann das JobTicket bestellt werden. Falls noch kein JobTicket in Ihrem Unternehmen eingeführt wurde, bitten Sie Ihren Arbeitgeber, mit uns Kontakt aufzunehmen.  

Sie haben noch Fragen zum JobTicket?

Lassen Sie sich durch uns beraten. Nutzen Sie dafür gerne unser Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mai an jobticket@rlg-online.de.

Benötigen Sie sofort eine schnelle Auskunft, dann melden Sie sich über unsere Hotline unter 0 23 07 / 940 32 80. Unsere JobTicket-Experten helfen Ihnen gerne weiter.

Kontaktformular für Arbeitnehmer

FAQ für Arbeitnehmer

Flyer für Arbeitnehmer im Hochsauerlandkreis

Flyer für Arbeitnehmer im Kreis Soest